Über uns

Joh. Jacobs & Co.

Die Joh. Jacobs & Co.-Gruppe ist eine inhabergeführte Gruppe und investiert in Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette von Kaffee sowie in Innenstadt-Immobilien in Bremen und Hamburg. Die Investments werden mit der Absicht einer nachhaltigen Wertsteigerung aktiv betreut und weiterentwickelt. Bei unseren Unternehmensbeteiligungen legen wir einen Fokus auf den stark wachsenden Bereich von Spezialitätenkaffee. Idealerweise sind unsere Unternehmen Marktführer und global aufgestellt oder haben die Chance dazu. Wir gehen innovativ mit Fragen der Nachhaltigkeit und moderner, vor allem digitaler, Vertriebswege um. Bei unseren Innenstadt-Investitionen entwickeln wir Quartiere, die auch für kommende Generationen attraktiv sind.

Portfolio

Beteiligungen Kaffee

Der Fokus im Geschäftsbereich Beteiligungen liegt auf Geschäftsmodellen entlang der Wertschöpfungskette von Kaffee. Diese umfasst den Anbau von Rohkaffee und erstreckt sich von der Aufbereitung des Rohkaffees über Röstung, Vermahlung und dem Brühprozess bis hin zum Konsum.

Ein besonderer Fokus liegt auf dem seit einigen Jahren stark wachsenden Bereich des Spezialitätenkaffees, womit im Allgemeinen hochwertiger Kaffee gemeint ist, der durch den Fokus auf höchste Qualität in der gesamten Wertschöpfungskette des Kaffees entsteht. Im Endkonsumentengeschäft zeichnet sich dies durch höhere Preise und in der Regel auch durch höhere Margen aus.

text
text

Das Stammhaus der Marke Jacobs in Bremen wurde in seiner historischen Art und Weise wiedererrichtet und steht mit der neuen Johann Jacobs Haus GmbH wieder für hohe Kaffeequalität. Auf einer Fläche von knapp 1.400 m² auf fünf Stockwerken und Dachterrasse sind ein Café mit Ladengeschäft, eine eigene Rösterei für hochqualitativen Spezialitätenkaffee sowie eine Akademie für Endkonsumenten und Gastronomen entstanden. mehr

Mit der Johann Jacobs Haus GmbH wird die Herstellung von Kaffee greifbar gemacht und ein Treffpunkt für Kaffeeliebhaber geschaffen, denen Qualität und Nachhaltigkeit wichtig sind.
Dabei wird sowohl vor Ort über den Heritage Shop als auch über einen eigenen Onlineshop hochwertiger Kaffee mit der Marke „Jacobs Kaffee“ verkauft. Es besteht eine Kooperationsvereinbarung mit JDE in welcher unter anderem auch die Markennutzung geregelt ist und welche eine Zusammenarbeit im Marketing ermöglicht. Dazu gehört auch, dass JDE ihre Akademie aus der DACH-Zentrale ins Johann Jacobs Haus verlegt. Neben dem Verkauf von Kaffee werden in der hauseigenen Akademie Schulungen und Trainings rund um die professionelle Zubereitung von Kaffee angeboten.

schließen
Hemro Group
Hemro Group

Die Kernkompetenz des Unternehmens ist die Vermahlung von Kaffee im professionellen Bereich mit Mahlscheiben. Das Produktportfolio umfasst Mahlscheiben, Einbaumühlen (für Vollautomaten), Espresso- und Filterkaffeemühlen sowie „Industriemühlen“ für Kleinröster im Premiumsegment. Die Produkte werden unter den Marken Mahlkönig, Ditting, Anfim und Hey Café vertrieben. Die Sentosa Beteiligungs GmbH hält mit 48,84% so viele Anteile wie die Schweizer Familienholding. Weitere Anteile werden vom Management gehalten.

JAB Consumer Fund

Initiator des Joh. A. Benckiser („JAB“) Fonds ist das Family Office der Familie Reimann. Dieses begann im Jahr 2014, in Anlehnung an die Industriekonsolidierung des Private Equity Unternehmens 4G, die Kaffeeindustrie zu konsolidieren. Hierfür erwarb JAB zunächst den niederländischen Röster D.E. Master Blenders („DEMB“) und das US-amerikanische Spezialitätenkaffeeunternehmen Peet‘s Coffee. Im nächsten Schritt erwarb JAB das Kaffeegeschäft von Mondelez, mit deren wesentlichen Marke Jacobs, welche anschließend mit DEMB zu Jacobs Douwe Egberts fusioniert wurde. mehr

Um die US-amerikanische Spezialitätenhausmarke Peet‘s Coffee wurden weitere amerikanische Kaffeehausketten wie z.B. Caribou Coffee gruppiert und später wurde dieser Gedanke auf Sandwiches erstreckt und Panera Bread sowie vergleichbare Anbieter wie Pret A Manger erworben. Diese Gruppierung stellt das zweite Standbein der Gruppe dar. Das dritte Standbein wiederum bildet das in den USA ansässige Krispy Kreme als führender Anbieter von Donuts. Nach dem Erwerb von Jacobs erwarb JAB in den USA Keurig Green Mountain, das mit dem später im Jahre 2017 erworbenen Dr. Pepper Snapple fusioniert wurde.

JAB setzte mit dem Erwerb von Jacobs einen ersten Fonds auf, den JAB Consumer Fund Coffee & Tea, um die Akquisitionen zu finanzieren und mit EUR 1 Mrd. ausgestattet ist. Die Sentosa Beteiligungs GmbH war eine der ersten Investoren im Fonds. Mit dem oben dargestellten Erwerb weiterer Unternehmen sind weitere sogenannte Fonds-Compartments gebildet worden, an denen die Sentosa Beteiligungs GmbH teilweise insoweit beteiligt ist, als es sich um Kaffeeinvestments handelte.

schließen
Portfolio

Immobilien Innenstädte

Der Investmentfokus liegt auf Objekten in erstklassigen Innenstadtlagen in den Städten Bremen und Hamburg. Da die Gruppe aufgrund ihrer Kenntnis in den Zielstädten höhere Risiken eingehen kann, werden Immobilien in B-Lagen erworben, bei denen Entwicklungspotentiale gehoben werden können, u. a. durch die Schaffung und Aufwertung von Innenstadtquartieren und nachhaltiger Nutzungskonzepte. Ziel ist es diese Quartiere zu A-Lagen zu entwickeln und langfristig im Bestand zu halten.

Balgequartier

Die Entstehung des Balgequartiers ist eines der aktuell wichtigsten Projekte der historischen Bremer Innenstadt. Von der Obernstraße, wo sich das Stammhaus der Firma Jacobs Kaffee befindet, wird das Quartier nach dem Motto „Am Handlauf zur Weser“ in Richtung Weser weiterentwickelt. Die an der Langenstraße gelegenen, einzigartigen Häuser sind Hauptbestandteil des Quartiers: Die Stadtwaage, ein Renaissancehaus des Rathausarchitekten Lüder von Bentheim mit einer Fassade von 1587, das neue Essighaus mit einer Fassade von 1613 und das Kontorhaus am Markt von 1911, einem der stattlichen Bankhäuser Bremens aus der späten Wilhelminischen Zeit, mit seiner einmaligen Lage direkt am Marktplatz.

Balgequartier - Johann Jacobs Haus

Johann Jacobs Haus

Das Johann Jacobs Haus als Stammhaus der Familie Jacobs ist Landmark des Balgequartiers. Die lange Kaffeetradition der Familie wird fortgeschrieben durch die Ansiedlung einer Barista-Akademie, von Tagungsräume für Workshops und Sensorikschulungen sowie der Retailmieter Espresso House und Läderach Chocolatiers. Im Jacobs Hof kann im Jacobs Heritage Store der Specialty Coffee aus dem hauseigenen Trommelröster genossen werden. Hier geht es zur Website.

Balgequartier - Essighaus

Essighaus

Bei dem Objekt Essighaus handelt es sich um einen Nachkriegswiederaufbau aus den 1960er Jahren. Anstelle des Bestandsgebäudes ist ein dreiständriger Bau entlang der Langenstraße geplant, in dem die historischen Fassadenelemente aufgenommen und mit moderner Architektur verbunden werden. Im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss entstehen hochwertige Gastronomie- und Retailflächen. In den Obergeschossen flexible Büros.

Balgequartier

Die Entstehung des Balgequartiers ist eines der aktuell wichtigsten Projekte der historischen Bremer Innenstadt. Von der Obernstraße, wo sich das Stammhaus der Firma Jacobs Kaffee befindet, wird das Quartier nach dem Motto „Am Handlauf zur Weser“ in Richtung Weser weiterentwickelt. Die an der Langenstraße gelegenen, einzigartigen Häuser sind Hauptbestandteil des Quartiers: Die Stadtwaage, ein Renaissancehaus des Rathausarchitekten Lüder von Bentheim mit einer Fassade von 1587, das neue Essighaus mit einer Fassade von 1613 und das Kontorhaus am Markt von 1911, einem der stattlichen Bankhäuser Bremens aus der späten Wilhelminischen Zeit, mit seiner einmaligen Lage direkt am Marktplatz.

Balgequartier - Stadtwaage

Stadtwaage

Im rückwärtigen Bereich des Johann Jacobs Hauses befindet sich die an den Jacobs Hof angrenzende historische Stadtwaage. Das Gebäude aus dem Jahr 1987 mit seiner Giebelfassade aus der Weserrenaissance wird einer neuen Nutzung als Retail- und Gastronomie zugeführt. Die rückseitige Fensterverglasung wurde bodentief geöffnet, um eine Sicht- und Laufbeziehung vom Jacobs Hof durch die Stadtwaage hindurch bis zur Langenstraße zu schaffen.

Balgequartier - Kontorhaus

Kontorhaus am Markt

Der Neorenaissancebau Kontorhaus am Markt aus dem Jahr 1912 besticht neben seiner eindrucksvollen Architektur durch die einmalige Lage direkt am historischen Marktplatz Bremens. Durch die geplante Absenkung des Hochparterres auf Straßenniveau wird eine barrierefreie Querung von der Hakenstraße über die Langenstraße durch das Gebäude zur Bredenstraße und von dort bis an die Weser ermöglicht.

Quartier Langemarckstraße

Die Gebäude in der Langemarckstraße wurden in Kooperation mit dem Bremer Immobilien-Unternehmen Justus Grosse erworben (WeserHöfe). In dem hinteren Teil des Geländes wird durch Justus Grosse ein Wohnungsareal entwickelt, vorne – hin zur Langemarckstraße – entwickelt die die Joh. Jacobs & Co.-Gruppe drei Bürokomplexe mit fußläufiger Innenstadtanbindung und Weserlage. Dadurch entsteht ein urbanes, verdichtetes und lebendiges Quartier, wo Arbeiten und Leben verschmelzen.

Langemarckstraße - Tower

Jacobs Tower

Dieses Gebäude fungierte ab 1962 als Röstturm der ehemaligen Jacobs-Kaffeerösterei in Bremen. Ab Mitte 2021 wird die Immobilie nach erfolgter Revitalisierung wieder als Bürogebäude genutzt.

Langemarckstraße - Gebäude 3 + 4

Gebäude 3+4

Das Gebäude wurde ursprünglich als Verwaltungsgebäude der Firma Jacobs genutzt. Anstelle des Bestandsgebäudes ist die Errichtung eines 6-geschossigen Neubaus mit ca. 10.000 m² Bruttogeschossfläche geplant.

Langemarckstraße - Gebäude 5

Gebäude 5

Das Gebäude 5 diente ursprünglich als Verwaltungsgebäude der Firma Jacobs. Auch heute ist das Gebäude vollständig an Jacobs Douwe Egberts (JDE) vermietet. Das Gebäude wurde 2019-2020 umfassend saniert.

Wer wir sind

Team

Wir sind Unternehmer im Unternehmen, die unsere Holding, unsere Kaffee- und Innenstadt-Plattformen sowie unsere Investments mit der Absicht einer nachhaltigen Wertsteigerung aktiv betreuen und weiterentwickeln.

text
mehr erfahren
Dr. Johann Christian Jacobs
Vorstandsvorsitzender
× schließen
Dr. Johann Christian Jacobs
Vorstandsvorsitzender

Dr. Joh. Christian Jacobs ist seit dem 1. April 2017 Vorsitzender des Vorstands. Dr. Jacobs war mehr als 20 Jahre als Rechtsanwalt verantwortlich für Transaktionen im Bereich von Mergers & Acquisitions bei verschiedenen Sozietäten, zuletzt bei White & Case. Nach seinem Ausscheiden dort und bis zu seiner Berufung zum Vorsitzenden des Vorstands war er Alleinvorstand der Joh. Jacobs & Co. Gruppe. Dr. Joh. Christian Jacobs ist im Vorstand zuständig für Strategie & Business Development, Kommunikation und Legal.

text
mehr erfahren
Dr. Conrad von Stechow
Finanzvorstand
× schließen
Dr. Conrad von Stechow
Finanzvorstand

Dr. Conrad von Stechow ist seit dem 1. April 2017 Finanzvorstand. Er kam 2014 zur Joh. Jacobs & Co.-Gruppe und hat seitdem Dr. Joh. Christian Jacobs bei der Fokussierung auf die drei Geschäftsbereiche unterstützt. Seitdem verantwortet er auch den Bereich Finanzen und Controlling. Zuvor war er für die ELBE Partners Industries GmbH in Hamburg tätig, einer Industrie-Holding mit Beteiligungen in der Stahlbau- und der Elektrotechnikindustrie. Er ist Diplom-Kaufmann und hat an der Universität Bonn, der Koc University Istanbul und der Handelshochschule Leipzig studiert, wo er zum Dr. rer. oec. promoviert wurde. Dr. Conrad von Stechow ist im Vorstand zuständig für Finanzen, Steuern, Controlling & Reporting sowie für Compliance & Infrastruktur.

text
mehr erfahren
Jonathan Wehking
Geschäftsführer Beteiligungen
× schließen
Jonathan Wehking
Geschäftsführer Beteiligungen

Jonathan Wehking, Geschäftsführer der Johann Jacobs Haus GmbH ist seit 2019 für die Joh. Jacobs & Co.-Gruppe tätig und verantwortlich für das Stammhaus von Jacobs Kaffee und die unternehmerischen Aktivitäten der Gruppe im Bereich Kaffee.
Zuvor war er mehr als 10 Jahre bei McKinsey & Company und im Berliner Start-up-Umfeld für die strategische und vertriebliche Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen verantwortlich und verfügt aus seiner Zeit bei Nestlé Nespresso und Jacobs Krönung über Kenntnisse im Marketing von Kaffee.
Er hält einen Master-Abschluss in Business Administration von der Rotterdam School of Management (RSM) der Erasmus-Universität, einen Bachelor-Abschluss in International Business von der Universität Maastricht und absolvierte ein Auslandssemester an der Universidad del Pacífico im Kaffeeanbauland Peru.

text
mehr erfahren
Melanie Landahl
Geschäftsführerin Immobilien
× schließen
Melanie Landahl
Geschäftsführerin Immobilien

Melanie Landahl kam 2021 als Geschäftsführerin Immobilien zur Joh. Jacobs & Co.-Gruppe und verantwortet seitdem die Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien.
Sie ist seit mehr als 20 Jahren in der Immobilienbranche tätig, u. a. für den Shoppingcenter-Manager ECE, die Kapitalanlagegesellschaft der Quantum Gruppe und den Assetmanager MEAG. Ihre Schwerpunkte lagen in den Bereichen Assetmanagement, Commercial Leasing und Projektentwicklung. Sie ist Diplom-Immobilienökonomin (ADI). Melanie Landahl ist im Geschäftsbereich Immobilien zuständig für Strategie & Business Development, Kommunikation und Legal.

text
mehr erfahren
Marius Dantl
Geschäftsführer Immobilien
× schließen
Marius Dantl
Geschäftsführer Immobilien

Marius Dantl ist seit 2021 Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Immobilien und zuständig für Finanzen, Legal, Steuern, Controlling & Reporting sowie für Compliance & Infrastruktur. Er kam 2018 als Investment Manager zur Joh. Jacobs & Co.-Gruppe und hat einzelne Investments des Portfolios betreut und weiterentwickelt. Zuvor war er für eine internationale Management-Beratung und Investmentgesellschaft tätig und hat sich mit strategischen, organisatorischen und operativen Herausforderungen vorrangig in der Automobil- und Mobilitätsindustrie befasst. Er hält einen Master of Science (M.Sc.) in Betriebswirtschaft und Finanzen und hat an der EBS Universität (European Business School), Oestrich-Winkel, und der Yonsei University, Seoul, studiert.

text
mehr erfahren
Dennis Kaiser
Investment Manager
× schließen
Dennis Kaiser
Investment Manager

Dennis Kaiser (geb. Lepsien), Investment Manager, kam 2019 als Investment Analyst zur Joh. Jacobs & Co.-Gruppe hinzu. Sein Verantwortungsbereich umfasst die Bereiche Steuern, Finanzen sowie Reporting und Controlling in der Holding und bei den unternehmerischen Aktivitäten im Bereich Kaffee. Zuvor war er im Bereich Reporting und Controlling der ALBA Group und ACER Inc. tätig und hat unter dem Dach des ACER Konzerns den Finanzbereich eines Mergers aufgebaut, betreut und war dort zuletzt leitend tätig.
Er hat an der Leuphana Universität in Lüneburg Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und an der Schumpeter School of Business and Economics in Wuppertal sowie der San Diego State University Wirtschaftswissenschaften studiert, in welchen er einen Master of Science (M.Sc.) hält.

text
mehr erfahren
Nils Erbach
Investment Analyst
× schließen
Nils Erbach
Investment Analyst

Nils Erbach stieß Ende 2019 zur Joh. Jacobs & Co. Gruppe. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Gießen und Edinburgh und begann seine Berufstätigkeit im Controlling der ThyssenKrupp AG im Geschäftszweig Edelstahl, welcher nach der Branchenkonsolidierung in der finnischen Outokumpu Oyj aufging. Im Anschluss studierte er Economics an der Universität Hamburg und der Ludwig Maximilian Universität München. Nils Erbach begleitet die Wertpapier-Investitionen der Joh. & Jacobs & Co. Gruppe im Raum Asien & Pazifik.

Karriere

Offene Stellen

Zurzeit haben wir keine offenen Stellen.

Sprechen Sie uns an!

Wir freuen uns über Initiativbewerbungen von Menschen, mit Hands-on-Mentalität, klarer Kommunikation, hoher Zahlen- und IT-Affinität sowie mit einem hohem Maß an sozialer Kompetenz und Einsatzbereitschaft.

Wir bieten eine unternehmerische Karriere und eine langfristige Beziehung in einem abwechslungsreichen Umfeld mit internationaler Reichweite. Wir fördern flexibles und mobiles Arbeiten, das insbesondere den Bedürfnissen von Familien gerecht wird, bei einer attraktiver Bezahlung. Unser Büro liegt direkt an der Hamburger Binnenalster.